hanova x miniHUB

// Projekt: Errichtung eines miniHUBs im Stadtzentrum Hannover

© Visualisierung: Rokahr Innenarchitekten

 

 

Im Rahmen des europäischen Sofortprogramms „Perspektive Innenstadt“ beabsichtigt hanova den ersten miniHUB im Zentrum der Stadt zu errichten.

Wie funktioniert ein miniHUB?

 

Was genau ist ein miniHUB?

  • Als HUB wird eine „Umschlagbasis“ in der Logistikkette bezeichnet.
  • An einem zentral gelegenen Ort werden Paketsendungen gesammelt, nach Zieladresse sortiert und umgeladen.
  • Die „letzte Meile“ bis zum Empfänger übernehmen dann CO2-freie Cargobikes.

Was ist das Ziel?

  • Das ansteigende Lieferaufkommen soll für Bewohnerinnen, Bewohner, Besucherinnen und Besucher der Innenstadt verträglicher abgewickelt werden.
  • Zusätzliche Serviceangebote für den stationären Handel.
  • Verbesserung der Aufenthaltsqualität durch Verringerung von Emissionen und Verkehrsaufkommen.
  • Bei positivem Feedback der Nutzerinnen, Nutzer und der Stadtgesellschaft soll ein Mini-Hub-Netzwerk mit unterschiedlichen Betreibern im Stadtgebiet entstehen.
  • Dieses Förderprojekt unterstützt das kommunale Ziel, ab 2022 in der Innenstadt sukzessive Autofreiheit zu schaffen und leistet damit einen wichtigen Beitrag für die Erreichung der Klimaneutralität bis 2035.
  • Die Baugenehmigung liegt vor. Mit dem Bewilligungsbescheid des Fördermittelgebers kann dann mit der Umsetzung gestartet werden.

» Kontakt

Button_Kitte

Benjamin Kitte

Otto-Brenner-Straße 4
30159 Hannover

Fon: 0511.6467 – 3600
E-Mail: benjamin.kitte@hanova.de

Button_Winter

Simone Winter

Otto-Brenner-Straße 4
30159 Hannover

Fon: 0511.6467 – 1211
E-Mail: simone.winter@hanova.de

miniHUB Standort

Parkhaus Windmühlenstraße

Windmühlenstraße 3
30159 Hannover
Route berechnen